Dauerhafte Haarentfernung mit Diodenlaser und schöne Füße

Dauerhafte Haarentfernung mit Diodenlaser und schöne Füße

Beauties,

der Sommer rückt mit großen Schritten näher. Gepflegte Füße sind ein absolute Must Have.  Seit Jahren gehe ich ins Haus der Schönheit und lasse mir hier meine Pfötchen auf Vordermann bringen.

Dauerhafte Haarentfernung mit Diodenlaser und schöne Füße

Dauerhafte Haarentfernung mit Diodenlaser und schöne Füße

Dauerhafte Haarentfernung mit Diodenlaser und schöne Füße!

Es ist wirklich erstaunlich wie viel man falsch machen kann bei einer Pediküre.

Unsere Füße tragen uns durchs Leben und die meisten Menschen schenken ihnen nicht genug Aufmerksamkeit.

Ich war oft bei der Pediküre, muss jedoch sagen, dass für mich nur noch ein Podologe in Frage kommt.

Warum?

Wie ich vorher schon erwähnte, kann man bei der Pediküre einiges falsch machen.

  1.  Immer in die “Wuchs-Richtung” der Hornhaut feilen. Die Hornhaut ist eine schützende Platte für den Fuß und muss richtig behandelt werden. Wer einfach drauf los hobelt, läuft Gefahr die Hornhaut abzutragen. Das sollte nicht passieren, da die Hornhaut einen schützenden Effekt für den Fuß hat. Sie ist die “natürliche Sohle” des Fußes. Wenn zuviel Hornhaut entfernt wird, können sich Risse bilden und somit können Keime eindringen.
  2. Wichtig ist viel zu cremen und die Füße regelmäßig zu kontrollieren.
  3. Zehennägel sollten am Besten immer gerade abgeschnitten werden, damit diese nicht einwachsen. Am besten funktioniert ein Klipper. Der Nagel sollte von der Mitte aus geklippt werden und eckig gehalten werden, da ansonsten die Gefahr besteht, dass der Nagel einwachsen kann und sich das Nagelbett entzündet.
  4. Auch Männer sollten sich regelmäßig zu einer Fußpflege hinreißen lasen. Wir Frauen stehen auch auf schöne Männerfüße. 😉

Dauerhafte Haarentfernung mit Diodenlaser:

Seit ich denken kann, nervt es mich ungemein ständig meine Härchen zu rasieren. Beine, Intimbereich und Achseln sollten, wenn möglich Haar freie Zone sein. Das Nassrasieren beansprucht die Haut und es kann zu unschönen Pickelchen und Rötungen kommen. Auch können Härchen schnell einwachsen und unangenehm werden. Ausprobiert habe ich schon alles, vom Epilierer angefangen bis zum Nassrasierer. Das Ergebnis hatte mich nie wirklich überzeugt.

Im Haus der Schönheit gibt es jetzt die Möglichkeit der dauerhaften Haarentfernung mit dem Diodenlaser.

Dauerhafte Haarentfernung mit Diodenlaser und schöne Füße

Dauerhafte Haarentfernung mit Diodenlaser und schöne Füße

Wie funktioniert es:

Das Verfahren im Detail

Der Laser gilt als perfekter Ansatz, wenn es um eine dauerhafte Haarentfernung beim europäischen Hauttyp geht. Die Lichtwetten werden mit einem Maximum an Energie auf die behaarten Körperstellen gerichtet. Diese Energie wird bis zu den Follikeln des Haares weitergeleitet, damit dieses geschädigt wird. Dafür ist eine Erwärmung von Minimum 60 Grad nötig. Selbst tief sitzende Follikel werden behandelt, damit wirklich kein Haar mehr nachwachsen kann. Die Einstellungen des Lasers lassen sich ganz individuell auf den Patienten zuschneiden.

Der Diodenlaser bietet viele Vorteile

In Haaren ist der natürliche Farbstoff Melanin zu finden. Dunkle Haare enthalten daher auch mehr Melanin und können deshalb mehr Energie vom Laser aufnehmen. Das hat zur Folge, dass helle und weiße Haare kaum Energie aufnehmen können und sich deshalb sehr schlecht behandeln lassen. Ein spezieller Aufsatz für den Diodenlaser sorgt für Abhilfe. Das Handstück ermöglicht nicht nur die Behandlung von hellen und weißen Haaren, auch dunkle Hauttypen können effektiv von unerwünschten Haaren befreit werden. Die Methode bietet aber noch einen weiteren Vorteil. Zu großen Teilen besteht das menschliche Gewebe aus Eiweiß. Bei Erwärmung der Haut, zieht sich das dort ansässige Gewebe zusammen. Dadurch wird aufgrund eines Impulses Kollagen gebildet und die Haut kann sich regenerieren. Die Poren verkleinern sich und die Haut wird gestrafft. Die Falten reduzieren sich und das Hautbild sieht jugendlich aus.

Vor der Behandlung muss die entsprechende Stelle von Haaren befreit werden. Deshalb sollten Sie sich 1-2 Tage vor der Behandlung rasieren. Bis zur Behandlung sind die Haare wieder lang genug und können dadurch die Energie des Lasers aufnehmen. Vor dem Einsatz des Diodenlasers wird ein Gel aufgetragen. Der Behandlungskopf kann damit über die zu behandelnde Stelle gleiten und gleichzeitig wird die Haut gekühlt. Die Energie kann sich somit optimal verteilen.

Tut es weh? 

– Die Behandlung verursacht kaum Schmerzen und bei sehr empfindlichen Hautstellen kommt eine Betäubungscreme zum Einsatz

– Es sind kaum Vorbereitungen nötig. Lediglich eine Rasur 1-2 Tage vor der Behandlung ist wichtig.

– Unmittelbare Sonneneinstrahlung und Solariumbesuche sollten nach der Behandlung vermieden werden.

– Bis zu 10 Sitzungen müssen für ein dauerhaftes und zufriedenstellendes Ergebnis eingeplant werden.  Je nachdem wie stark der Haarwuchs ist – bei mir sind 6-8 Behandlungen eingeplant gewesen.

– Mindestens 4 Wochen müssen zwischen den einzelnen Behandlungen liegen. Je nach individuellen Bedürfnissen und Behandlungserfolg kann die Wartezeit auch 8 Wochen betragen.

Mein Fazit:

Es zahlt sich auf alle Fälle aus und die Preise sind, wenn man bedenkt wieviel man für Rasierschaum, Rasierer und Epilierer ausgibt im absolut normalen Bereich.  Ich hätte es viel früher machen sollen, dann wäre mir viel Stress erspart geblieben. Der Sommer und die Bade Saison kann kommen.

Wichtig ist noch zu erwähnen, dass Tattoos und erhobene Muttermale abgedeckt werden müssen, damit es hier zu keinen Haut Problemen kommt.

Eine Preisliste findet Ihr hier (KLICK).

mit freundlicher Zusammenarbeit mit dem Haus der Schönheit Salzburg.

With love xoxo

 

1 Kommentar

  1. Hermine
    12. April 2018 / 8:58

    Ein toller Beitrag liebe Tanja !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*