Männer und Botox: Why not?

Männer und Botox: Why not?

< Anzeige >

Beauties,

seit langem beobachtet Roger meine 1/2 jährlichen Botox Termine im Haus der Schönheit. Irgendwann meinte er zu mir, dass ihn seine Zornesfalte stört. Diese Falte macht meiner Meinung sehr viel Mimik und alterstechnisch aus. Lange hat er überlegt sich diese Falte Stilllegen zu lassen. Why not?

Männer und Botox: Why not?

Männer und Botox: Why not?

Männer und Botox: Why not?

Männer und Botox: Why not?

Männer und Botox: Why not?

Warum dürfen Männer nicht eitel sein, ich gehe sogar soweit, dass ich finde es hat nichts damit zutun, dass wir in einer Gesellschaft leben die nicht Altern kann oder will. Warum soll man(n) sich nicht mit solchen Eingriffen ein bisschen jünger schummeln?

In einer Zeit wo es ganz natürlich ist zum Friseur zu gehen,  sich Kunstnägel (Gott sei dank, ist dieser Trend vorbei), machen zu lassen oder Meterlange Haarextensions. Jeder darf für sich selbst entscheiden, was er / sie schön findet und wie er/sie altern möchte.

Männer und Botox: Why not?

Männer und Botox: Why not?

Hier sieht man nach der Behandlung noch die kleinen Blutstropfen, diese sind nach wenigen Minuten nicht mehr sichtbar. Falten hat Roger keine mehr die Zornesfalte ist weg. Fazit: MEGA!

Warum ich seit Jahren Stammkundin bin? Weil Dr. Dabernig Menschen nach Hause schickt die zu viel des guten möchten. Zu dicke Lippen findet keiner schön und die Suche nach der falschen Schönheit ist nicht sein Signatur Style. Für ihn ist es wichtig die Natürlichkeit und Schönheit der Menschen zu unterstreichen. Darum vertraue ich ihm. Darum habe ich meine Liposuction bei ihm machen lassen.

Aber jetzt zurück zu Roger: Die Botox Behandlung ist kurz und kann innerhalb von 10 Minuten durchgeführt werden. Man kann danach sofort wieder arbeiten gehen und sieht nach ca. 3-7 Tagen (ist unterschiedlich je nach Patient) das fertige Ergebnis. Roger ist sehr glücklich mit seinem jüngeren ich und hätte sich nicht erträumen lassen, wie einmalig das Endergebnis geworden ist.

Ich liebe die Arbeit von Dr. Dabernig. Hier kurz ein Auszug seines Könnens und seines Werdeganges. Für diejenigen unter Euch die ihn noch nicht kennen.

Dr. Jörg Dabernig

Ich bin in Salzburg geboren und aufgewachsen. In Graz begann ich Architektur & Medizin 
zu studieren.Während der Studienzeit wechselte ich, für wissenschaftliche Tätigkeiten, nach Innsbruck an die Universitätsklinik für Plastische Chirurgie. Dort absolvierte ich mein Studium, und erlangte meine Promotion.

Beginn meiner ärztlichen Ausbildung an der Universität Innsbruck und in Deutschland. (Abteilung für Hand-, Mikro- und Plastische Chirurgie, Amper Kliniken AG. Chefarzt  Dr. J. Schaff)

Ärztliche Approbation der Regierung von Oberbayern / München. Ich folgte dem Ruf nach Glasgow an die weltweit renommierte Abteilung für Plastische Chirurgie
 des Canniesburn Hospital (Canniesburn Plastic Surgery Unit, North Glasgow University Hospital Division, Glasgow, UK).

 Die Canniesburn Plastic 
Surgery Unit wird als Wiege der Plastischen Chirurgie bezeichnet. Ich setzte die Facharztausbildung in der Plastischen Chirurgie in Glasgow,
 im Bereich Traumachirurgie, Brustchirurgie, Gesichts und Hals Chirurgie, Laserchirurgie, Handchirurgie und Plastische Chirurgie für Kinder, fort.

In Chelmsford-Greater London absolvierte ich eine Spezialausbildung in der Mikro- und Brustchirurgie.

2006 wurde ich, zum Consultant Plastic Surgeon (Oberarztequivalent), ernannt. Ich absovlierte PhD Programme im Departement für Hand & Plastische Chirurgie / Department für Anatomie, an der Umea University in Schweden. Parallel dazu nahm ich an Forschungskooperationen an der Universität Glasgow teil (Section for Human Anatomy IBLS, University of Glasgow,
Glasgow, UK) und wurde Senior Lecturer (Dozent), am Institut für Biomedical & Life Science, Department für Anatomie, Universität Glasgow. Ein weiterer Meilenstein in meiner Karriere war die Verleihung des europaweit renommiertesten Fellowship für Ästhetische 
Chirurgie, als erster deutschsprachiger Plastischer Chirurg. Während des “Mentor International 
Aesthetic Fellowship”, war ich im Spital der Königlichen Familie von England, King Edward VII
 Hospital, in London tätig. (Leitung: Mr. Barry M. Jones, 1st Hunterian Professor
for Aesthetic Surgery of the Royal College of Surgeons of England).

2009 Post Graduate Studium für Health Care Management, an der Salzburger Business Management School, SMBS Salzburg Urstein.

 Ein Kompetenzzentrum, das verschiedene Disziplinen vereint – das Haus der Schönheit

Dr. Jörg Dabernig – medizinischer Leiter der Abteilung für Plastische- und Ästhetische Chirurgie

Das Haus der Schönheit in Salzburg ist seit 2014 Arbeitsplatz und Wirkungsstätte von Dr. med. Jörg Dabernig, Facharzt für Plastische- Ästhetische Chirurgie.: Im Mittelpunkt des interdisziplinären Kompetenzzentrums sollen die Bedürfnisse seiner Patienten und Patientinnen stehen. Der Focus liegt auf den Bedürfnissen und Wünschen der Patienten, gepaart mit dem größten Maß an Qualität in Leistung und Beratung.

 

Die Ausbildungen erlangte er in den verschiedensten Ländern der europäischen Union, darunter Deutschland, Schottland, England, Schweden und Österreich.

 

Aber seht selbst.

Männer und Botox: Why not?

Männer und Botox: Why not?

Das Bild ist nicht bearbeitet und ich finde meinen Mann immer super hübsch, jedoch sieht er jetzt um 10 Jahre jünger aus 🙂 Tolle Arbeit! Ich liebe es, und was noch viel wichtiger ist, Roger mag das Ergebnis auch…

Hier geht es zu meinem Bericht (KLICK)
 Wir wünschen Euch einen schönen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*